| Drucken |

China-Gem├╝sepfanne

Zutaten
├ľl zum Anbraten
1 gro├če Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
3 Karotten
3 rote Paprikaschoten
1 Stange Lauch
250g Champignons
300g Austernpilze
1 Dose Bambussprossen
1 Dose Sojabohnenkeimlinge
2-3 St├Ąngel Zitronengras
Ingwer nach Geschmack
Sojaso├če
Gew├╝rzmischung Asia (z. B. "Asiatische K├╝che" von Alnatura, es gibt aber viele andere)
Chili nach Geschmack
Speisest├Ąrke nach Geschmack
Texturiertes Soja (wer es mag, kein Granulat, sondern die gr├Â├čeren St├╝cke
Zubereitung
Das Gem├╝se in mundgerechte, aber etwas gr├Â├čere St├╝cke zerkleinern. Kleingehackte Zwiebeln in etwas ├ľl glasig werden lassen, dann kleingehackten Knoblauch dazu. Nacheinander dann das restliche Gem├╝se dazutun, ebenfalls etwas anbraten und dann mit Sojaso├če (Menge nach Geschmack) abl├Âschen. Zitronengras der L├Ąnge nach aufschneiden, mit dem Messerr├╝cken flachdr├╝cken und unter das Gem├╝se r├╝hren, Ingwer kleinschneiden, dazu. Nach Geschmack von der Asia-Gew├╝rzmischung und wer es scharf mag, etwas Chili dazutun. Auf kleiner Flamme gar werden lassen, wer es bissfest mag, nicht zu lange.
Das Gem├╝se l├Ą├čt ziemlich viel Wasser. Um die typische Konsistenz zu bekommen, am Ende der Garzeit ca. 2 E├čl├Âffel Speisest├Ąrke (z. B. Maisst├Ąrke) mit Wasser (oder der Gem├╝sefl├╝ssigkeit aus dem Topf) glatt r├╝hren und unter das Gem├╝se r├╝hren. Das Gericht dann noch einmal aufkochen lassen, aber Vorsicht, es brennt mit der Maisst├Ąrke schnell an.
 
Wenn man das texturierte Soja verwendet, zuerst dieses einweichen (z. B. in Br├╝he, etwas Sojaso├če, Chili, Lorbeerblatt).
Dann die eingeweichten St├╝cke zuerst in etwas ├ľl anbraten.

Dazu passt natürlich Reis.