| Drucken |

Doku: Earthlings

altMit der 95 min├╝tigen Dokumentation "Earthlings" (Erdlinge) hat der Regisseur Shaun Monson den vermutlich eindringlichsten und wichtigsten Tierrechtsfilm geschaffen. Kein anderer Film beschreibt so umfassend das Verh├Ąltnis zwischen Natur, Tieren und menschlichen Wirtschaftsinteressen.

Mithilfe versteckter Kameras zeigt "Earthlings" das Leid der Tiere in einer Welt, in der sie oft nur noch als Rohstofflieferant dienen, sei es f├╝r Fleisch, Milch, Eier, Kleidung, Unterhaltung oder als Testobjekt f├╝r Tierversuche. Dazu werden Sequenzen aus Mastanlagen, Schlachth├Âfen, Zoohandlungen, Welpen-Fabriken, Tierheimen sowie aus Leder- und Pelzhandel, Sport- und Unterhaltungsindustrie und aus Tierversuchsanlagen gezeigt.

Viele Aufnahmen sind schwer zu ertragen, aber die ungesch├Ânten Bilder sind wichtig, um die Praktiken einer Industrie zu verdeutlichen, deren Profit auf der (Aus-) Nutzung von Tieren beruht.

Sprecher des Films ist der Oscar-nominierte Joaquin Phoenix ("Gladiator"). Er erhielt f├╝r sein Mitwirken in diesem Film den Humanitarian Award. Die Filmmusik, die er teilweise eigens f├╝r diesen Film komponierte, stammt gr├Â├čtenteils von dem mit Platin ausgezeichneten K├╝nstler Moby. Auf der Premiere im Rahmen des┬á Artivist Film Festivals wurde Earthlings 2005 als beste Dokumentation ausgezeichnet. Auf dem Boston International Film Festival erhielt er den Preis f├╝r den besten Inhalt und auf dem San Diego Film Festival wurde Earthlings ebenfalls als beste Dokumentation geehrt.

Hier k├Ânnen Sie sich den Film in voller L├Ąnge mit deutschen Untertiteln anschauen:
www.tierrechte.de