| Drucken |

Pasta mit Pfifferling-Rahm-Sauce

Zutaten f├╝r 4 Portionen
400 g Pfifferlinge
2 EL Brat├Âl
2 Zwiebeln
2 vegane Spacebars als Speckersatz (Bioladen, Reformhaus)
400 ml Gem├╝sebr├╝he
1 P├Ąckchen Sojasahne
wei├čer Pfeffer
Kr├Ąutersalz
500 g Pasta z.B. breite Nudeln wie z.B. Tagliatelle oder auch Spaghetti
Zubereitung
Die Zwiebeln sch├Ąlen und fein hacken. Die Spacebars in kleine W├╝rfel schneiden und die Pfifferlinge putzen. Nun die gew├╝rfelten Spacebars im ├ľl anbraten, dann die Zwiebeln zugeben und glasig d├╝nsten und zuletzt die Pfifferlinge zugeben und and├╝nsten. Dann mit Br├╝he abl├Âschen und aufkochen lassen. Zuletzt die Sojasahne unterr├╝hren und die So├če mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls die So├če sehr d├╝nn ist, kann sie mit etwas Kartoffelp├╝ree aus der Packung oder St├Ąrke angedickt werden (dazu noch mal kurz aufkochen).
Nun die Pasta kochen und abtropfen lassen und mit der So├če anrichten.

Tipp
Eigentlich sollen Pfifferlinge nur geputzt werden. Das hei├čt, dass zun├Ąchst das erdige Ende des Pilz-Fu├čes abgeschnitten wird und dann Erde und Sand zwischen den Lamellen mit einem spitzen Messer oder einer weichen B├╝rste entfernt werden.
Sehr schmutzige Pfifferlinge best├Ąubt man mit etwas Mehl und gibt sie dann kurz in eine mit Wasser gef├╝llte Sch├╝ssel und schwenkt sie darin. Das Mehl bindet die an den Pilzen haftende Erde. Danach die Pfifferlinge sofort mit einem K├╝chentuch trockentupfen, damit sie sich nicht voll Wasser saugen.